Aktuelles


So steht es derzeit beim Stadtradeln 2018!

Die Aktion läuft noch bis 7. Juli.

Registrierungen und Anmeldungen sind auch jetzt noch möglich unter www.stadtradeln.de/fuerstenfeldbruck . Hier gibt es auch weitere Informationen und Material zum Download.

Fragen zum Thema Stadtradeln beantwortet gerne die Radverkehrsbeauftragte der Stadt, Claudia Gessner, unter Telefon 08141 281-4116 oder claudia.gessner@fuerstenfeldbruck.de.


STADTRADELN ist eine Kampagne des Klima-Bündnis

Mit einem Klick auf´s Bild gibt es noch weitere Info - wie z.B. Anzahl der Teams, Menge an CO-Einsparung etc.



zurück zur Übersicht

Modellversuch für den Radverkehr: Fürstenfeldbruck ist dabei

12.11.2018 - Unter die Lupe genommen werden die Themen „Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen“ in der Dachauer Straße und „Einseitige Schutzstreifen“ in der Maisacher Straße. 

mehr

Fotowettbewerb "Radfahren verbindet"

05.11.2018 - Bis 1. März mitmachen und gewinnen.

mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2018

28.08.2018 - Weltweit größte Befragung zum Radeln startet am 1. September. 

mehr

Stadtradeln 2018 – Was für ein Ergebnis!

17.07.2018 -

Die Brucker haben sich wieder selbst übertroffen: so viele Radler wie noch nie, so viele Teams wie noch nie und so viele Kilometer wie noch nie.

mehr

Schutzstreifen als Alternative zu Radwegen - eine neue Chance für Bruck?

12.03.2018 - Sichere Fahrt  durch mehr Sichtbarkeit.

mehr

Radkarte online erhältlich

12.01.2018 - Das Printprodukt gibt es nun auch online.

mehr

ADFC ist umgezogen

13.11.2017 - Seit dem 1. Dezember 2017 ist er in der Schöngeisinger Straße 22 zu finden.

mehr

So einen STADTRADELN-Auftakt gab`s noch nie

03.07.2017 - Gelungener Start der Aktion am 25. Juni. 

mehr

Neue Regelungen für Radfahrer seit 1. Januar

23.01.2017 - Manches hat sich geändert.

mehr

Den Landkreis mit dem Rad entdecken

Neun Radtouren, eine Landkreiskarte und Karten für Fürstenfeldbruck und Germering laden dazu ein.

mehr

Stadtradeln 2016: Verregneter Start drückt Ergebnis

673 Radler sammeln 90.039 Kilometer und sparen damit insgesamt 12.786 Kilogramm CO2 ein.

mehr